Matsvei Zaleski

16.09.2015, Minsk
залесский матвей
100
Benötigter Betrag
42 000 EUR
Gesamtbetrag
42 000 EUR

Diagnose des Kindes

strukturelle fokale Epilepsie

Epilepsie (lat. Epilepsia) wird im Deutschen auch „Fallsucht“ genannt und umgangssprachlich häufig als Krampfleiden bezeichnet. Die Epilepsie ist eine Fehlfunktion des Gehirns. Sie wird durch Nervenzellen ausgelöst, die plötzlich gleichzeitig Impulse abfeuern und sich elektrisch entladen.

Spendenzweck

Untersuchung und Behandlung im Krankenhaus Mara (Deutschland)

Geschichte des Kindes

Matsvei Zaleski ist ein gewolltes Kind. Die Eltern waren überglücklich, als ihr Sohn zur Welt kam. Das Leben hat aber gezeigt, dass es noch ein Glücksbaustein gibt: Gesundheit. Als Matsvei nur 7 Monate alt war, traten bei ihm plötzlich erste Anfälle auf.

Beim Kind wurde folgende Diagnose gestellt: Strukturelle fokale Epilepsie.

„Alles war gut, es gab keinen Grund zur Sorge. Natürlich waren wir nicht dafür bereit, vor solchen Problemen zu stehen. Aber ehrlich gesagt kann niemand dafür bereit sein“. – schreibt die Mutter von Matsvei im Brief.

Das Krankenhaus Mara gGmbH (Bielefeld) hat sich bereit erklärt benötigte Behandlung durchzuführen. Voraussichtliche Kosten: 42.000,- Euro. Solchen Betrag können die Eltern vom Kind nur mit unserer Unterstützung aufbringen. Da Familie die Kosten für die Behandlung in Deutschland nicht selbst aufbringen kann, wendete sie sich an UNIHELP e.V. mit der Bitte um Hilfe für ihren Sohn Matsvei.

Bitte helfen Sie mit.
 
Die Einsammlung ist geschlossen (19.09.2021).