Darya Mironava

15.04.2012 Mogiljow
Дарья Миронова X800
100
Benötigter Betrag
59 680 EUR
Gesamtbetrag
59 680 EUR

Diagnose des Kindes

Gangliogliom des rechten Fronto-Temporal-Lappens WHO-Grad I, Zustand nach Operativbehandlung. Symptomatische therapieresistente Epilepsie

Gangliogliome sind selten auftretende Hirn- und Rückenmarkstumoren. Sie entstehen aus Gruppen der Nervenzellen (Ganglienzellen) und Stützzellen (Gliazellen) im Zentralnervensystem. Gangliogliome treten grundsätzlich bei Kindern und Jugendlichen auf.

Spendenzweck

Untersuchung und Behandlung im Universitätsklinikum Tübingen (Deutschland)

Geschichte des Kindes

Darya wurde fristgemäß geboren, sie wuchs und gedieh altersentsprechend. Aber im Alter von 1 Jahr und 6 Monate traten beim Mädchen die ersten epileptischen Anfälle auf, zuerst beim Schlafen und dann auch bei Tage. Wegen der täglichen Anfälle begann Darya Entwicklungsstörung zu erleiden.
Das Mädchen lag mehrmalig in Krankenhäusern von Mogiljow und Minsk, die Ärzte haben die Diagnose fokale kortikale Dysplasie der rechten Hirnhemisphäre gestellt. Arzneimittel waren wenig effektiv.

 

 

Im Jahre 2017 hat Darya eine Operation für Entfernung des pathologischen Herdes der rechten Hirnhemisphäre im Republikanischen Forschungspraktikumszentrum für Neurologie und Neurochirurgie durchgemacht, aber die Anfälle bestanden fort.
Im Jahre 2018 gelang es Darya mit Hilfe der Wohltäter ins Universitätsklinikum Tübingen (Deutschland) zu geraten, wo man ihre Diagnose präzisiert und ihr eine Operation durchgeführt hat. Obwohl eine linksseitige Hemiparese (partielle Lähmung, gestörte Reizweiterleitung) als eine der Nebenwirkungen der Operation aufgetreten ist, hat sich der Zustand des Mädchens ansonsten deutlich verbessert. Es gab keine Anfälle innerhalb knapp zwei Jahren, es gelang die Menge der einzunehmenden Arzneimittel zu senken. Aber Mitte 2020 traten die Anfälle wieder auf.

 

„Wir bitten um Ihre finanzielle Hilfe für die Untersuchung und die darauffolgende Behandlung unserer Tochter im Universitätsklinikum Tübingen (Deutschland). Daschenka ist ein seelengutes, anschmiegendes Mädchen, sie malt gern, sie hat zählen und lesen gelernt, sie hat Hausunterrichte. Wir hoffen, dass Darya dank der dritten Behandlungsetappe die Anfälle endgültig loswerden wird, dass sie dadurch altersentsprechend wachsen und entwickeln können wird“, wendet sich die Familie Mironau an alle Freunde von UNIHELP.

 

Die Einsammlung ist geschlossen (27.07.2022).